CaMe als Bild
stehender Kranich links
fliegender Kranich rechts
Startseite
Taijiquan
Taijiquan als Kampfkunst
Partnerübungen Push Hands
Yoga und Pilates

Taijiquan und Gesundheit

Die Übungen werden dabei vor allem vorbeugend zur allgemeinen geistigen und körperlichen Gesunderhaltung des Menschen eingesetzt und weniger zur Behandlung bestimmter Krankheiten oder Beschwerden. Jedoch werden die positiven Auswirkungen der Übungen auf die Gesundheit als wesentlich umfassender angenommen, als etwa in der westlichen Medizin die Auswirkungen von sportlicher Betätigung.

Klinische Untersuchungen der westlichen Medizin haben gezeigt, dass regelmäßiges Praktizieren von Taijiquan diverse positive Auswirkungen auf verschiedene Aspekte der physischen und psychischen Gesundheit hat, wie beispielsweise auf das Herz-Kreislauf-System, das Immunsystem, das Schmerzempfinden, das Gleichgewicht, und allgemein auf die Körperkontrolle, Beweglichkeit und Kraft.

Wu Runjin, Zhu Lichan, Thomas Jonasson: Die Vielfalt des Tai Chi Chuan und seine Verankerung in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Bacopa-Verlag, Schiedlberg 2008, ISBN 978-3-901618-50-5, S. 99−130.

PJ Klein und WD Adams: Comprehensive therapeutic benefits of Taiji: A critical review. In: Am. J. Phys. Med. Rehabil.. 83, 2004, S. 735−745.
--
http://de.wikipedia.org/wiki/Taijiquan

Positive gesundheitliche Wirkungen ergeben sich nicht nur für den Bewegungsapparat, den Stoffwechsel, das Atmungs-, Kreislauf- und Verdauungssystem, sondern auch im psychischen Bereich im Sinne von Entspannung, Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit und Stimmungsaufheiterung.

Psychologen nutzen die mit dem Erlernen von Qigong und Taijiquan verbundene Sensibilisierung der Wahrnehmung für Körperhaltungen und Fehlhaltungen zusätzlich auch zur Bewußtwerdung und Korrektur damit einhergehender seelischer Grundhaltungen.

Außerdem gibt es psychologische Angebote, die besonders ausgewählte Qi-qong-Formen oder Taijiquan-Übungen mit weiteren psychologischen Methoden zu umfassenderen Gesundheitsförderungsprogrammen oder speziellen Präventionsmaßnahmen z.B. zur Vorbeugung von Herz-Kreislaufbeschwerden, Rückenbeschwerden oder zur Stärkung des Immunsystemes verbinden.
--
Qigong und Taijiquan (Autor: Wolf-Ulrich Scholz)
http://www.bdp-gus.de/gp/massnahmen/qigong.htm

CSS ist valide!